Die Letzten werden die Ersten sein. Getreu diesem Motto starteten Claudia, Jenny, Nicole und Eveline zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft in Fehraltorf.

Mit der Startnummer 31 waren sie die letzten auf der Startliste. Mit 32.70 Strafpunkten aus der Dressur im CC B1 war Claudia auf Rang 5 aber ganz vorne mit dabei. Jenny und Garschino waren mit 30.60 Strafpunkten auf Rang 2 sogar noch ein bisschen weiter vorne im GA/07. So resultierte nach der Dressurdisziplin ein Punktetotal von 63.30 Punkten. Eveline und Cassidor vermochten eine schnelle und fehlerfreie Runde im Cross 1 aufs Parkett zu legen und es kamen keine weiteren Strafpunkte hinzu. Da auch Nicole und Wallace im Cross 2 fehlerfrei blieben und dazu noch nahezu an die Idealzeit heran ritten, konnten sie sich im zweiten Rang in dieser Teildisziplin klassieren. Mit dem 10. Rang im Springen 1 blieben Eveline und Cassidor wieder strafpunkfrei für den VEP und es blieb bei den 63.30 Punkten und somit bei der Führung vor dem abschliessenden schweren Springen. Der Druck auf Jenny und Garschino stieg. Die beiden blieben aber gekonnt nervenstark und vor allem dem Tagesmotto treu: Die Letzten werden die Ersten sein und so bedeutete dies: SIEG für den VEP an der OKV Vereinsmeisterschaft 2018! Was für ein toller Erfolg, nach dem OKV Cup Final in Hüntwangen durften die VEP Reiterinnen schon zum zweiten Mal in dieser Saison die Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

Herzliche Gratulation an diese tolle Equipe!